Soidarität kennt keine Grenzen ll

In der Türkei werden (neben Journalist*innen, Aktivist*innen und allen anderen, die dem Regime nicht passen) kritische Wissenschaftler*innen weiter extremst reprimiert. Rund 4000 Akademiker*innen wurden bisher entlassen, Proteste dagegen gewaltsam unterdrückt; einigen Betroffenen wurden die Pässe entzogen, um Flucht zu verunmöglichen. Wir erklären unsere Solidarität mir den Betroffenen. Die akademische Welt in Berlin pflegt enge Kontakte zu Universitäten in der Türkei, es ist notwendig, sich zu positionieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.